Segen zur Silbernen Hochzeit

Ein emotionaler Höhepunkt

Sonntag, der 12. August 2018: Ein ganz normaler Gottesdienst? Nicht für Anja und Herbert Reents! Denn heute bekommen sie den Segen zur Silbernen Hochzeit! Beide sind sehr aufgeregt! Die Spannung überträgt sich auf die ganze Gemeinde. Wird die Predigt ansprechend sein, fragt sich der Dienstleiter? Wird der Gemeindechor schön singen, fragt sich der Dirigent? Die Musiker sind nervös... In der ganzen Gemeinde spürt man es: Heute ist ein besonderer Tag!

5 Minuten vor dem Gottesdienst werden die Plätze knapp! Schön denkt der Dienstleiter - wo sollen wir sitzen, fragen die Besucher die Diakone. Dannn beginnt der Gottesdienst! Geht jetzt alles seinen "normalen" Gang? Könnte man meinen! Das Textwort (als Grundlages des Gottesdienstes) wird vorgelesen, der Gemeindechor singt ein Lied und die Predigt beginnt! "Liebe Gemeinde, liebes Silberpaar..." Dann wurde darauf hingewiesen, dass das Silberpaar "in Mitten der Gemeinde" sitzt! - Von wegen normal... Vor lauter Aufregung hat der Eine oder Andere vom ganzen Gottesdienst nicht behalten. An die Gefühle die man erlebt hat, die Spannung, die Freude und das mitfiebern mit dem Silberpaar, das bleibt haften! Man zitterte mit, wo die beiden vor dem Altar standen und den Segen empfingen.

Als dann nach dem Gottesdienst ihre beiden Kinder, Maren und Ihno noch ein besonderes Lied für ihre Eltern sangen, konnte man nicht anders, man musste seinen Gefühlen einfach freien Lauf lassen in einem großen Applaus!

"Das waren große Momente und viele wundervolle Gefühle!", so Herbert Reents nach dem Gottesdienst