Der Osterhase war da – trotz Corona!

Osterhasen waren unterwegs und brachten allen Gemeindemitgliedern eine kleine Überraschung. Und auch ansonsten finden die Gemeindemitglieder neue Wege, in dieser besonderen Situation miteinander in Kontakt zu bleiben.

Während die Coronavirus-Pandemie die Welt weiterhin in Atem hält und u. a. auch dafür sorgt, dass wir bereits seit Wochen nicht mehr gemeinsam den Gottesdienst feiern können, hatten gleich mehrere Gemeindemitglieder tolle Ideen, wie sie den anderen Gemeindemitgliedern in dieser besonderen Zeit zu Ostern eine kleine Freude bereiten können.

So waren am Samstag, den 11. April mehrere Osterhasen unterwegs, sodass alle Gemeindemitglieder, von den Jüngsten bis zu den Ältesten, am Ende des Tages eine kleine, süße und besonders liebevoll verpackte Osterüberraschung erhalten haben. Die Gemeindemitglieder haben sich über diese Aufmerksamkeit sehr gefreut und sind allen Osterhasen sehr dankbar, dass sie sich die Zeit zum Basteln und Verteilen genommen haben.

Auch ansonsten haben unsere Gemeindemitglieder neue Wege und Möglichkeiten gefunden, in dieser außergewöhnlichen Situation weiterhin miteinander in Kontakt zu bleiben. So wurde vor wenigen Tagen zum Beispiel eine eigene WhatsApp-Gruppe aus der Taufe gehoben, in der seitdem täglich der Kontakt miteinander gepflegt wird. Einige Gemeindemitglieder halten auch in dieser Gruppe ganz tolle Überraschungen für die anderen Mitglieder bereit. So werden die Mitglieder der Gruppe beispielweise mit persönlichen Grüßen, selbst gespielten oder selbst gesungenen Liedern sowie vorgetragenen Gedichten erfreut.

Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern ein frohes, gesegnetes Osterfest.